Mitgliederversammlung 15. März 2017

Mitgliederversammlung Förderverein Bunter Kreis Nord-West-Niedersachsen e.V. für das Jahr 2016. Am 15. März 2017 im Alten Gasthaus Kuhr in Papenburg fand die Mitgliederversammlung für den Förderverein Bunter Kreis Nord-West-Niedersachsen e.V. statt.

Von links: Beate Dreyer, Fachkraft für Geschwisterkinder und Angela Hebbelmann, Casemanagerin
Von links: Beate Dreyer, Fachkraft für Geschwisterkinder und Angela Hebbelmann, Casemanagerin

Die Verwendung der Spendengelder war ein Thema der Mitgliederversammlung. Aus Gründen des Datenschutzes und der ärztlichen Schweigepflicht werden von Seite des Fördervereins Bunter Kreis Nord-West-Niedersachsen e.V. keine Details zu aktuellen Fällen beschrieben. Auch möchten die Verantwortlichen es vermeiden, dass über die räumliche Beschreibung Rückschlüsse auf die betroffenen Familien gezogen werden können.

In den Fallbeschreibungen der Casemanagerin, Frau Angela Hebbelmann, wurde die Arbeit des Bunten Kreises vorgestellt. Frau Hebbelmann erläuterte die Aufgabenschwerpunkte des Bunten Kreises Nord-West- Niedersachen als ambulante Nachsorgeeinrichtung am Marien Hospital Papenburg Aschendorf. Anhand einer Landkarte verdeutlichte sie das Einsatzgebiet.

Im Jahr 2016 wurden 79 Familien betreut. Um alle Familien zu erreichen, wurden von ihr 34.800 Km zurückgelegt.

Seit Gründung des Fördervereins Bunter Kreis Nord-West-Niedersachsen e.V. konnten Familien gezielt geholfen werden durch:

  • Kostenübernahme -anteilig oder vollständig- für die erforderliche Mobilität zu den medizinischen Zentren und Ärzten.
  • Beschaffung von notwendigen medizinischen Hilfsmitteln, die von den gesetzlichen Krankenkassen gar nicht oder nur zum Teil erstattet werden.
  • Übernahme der Kosten bei ausgeschöpfter Leistung der gesetzlichen Krankenkasse, wenn eine Notwendigkeit der Betreuung aber weiterhin besteht.
  • Auszeit und Betreuung für Geschwisterkinder.

Fachkraft für Geschwisterkinder, Frau Beate Dreyer

Frau Dreyer berichtete von ihrer Ausbildung zur Fachkraft für Geschwisterkinder. Sie konnte das erlernte Wissen bereits in die Praxis umsetzen. Die Kosten für die Ausbildung der Fachkraft für Geschwisterkinder konnten vom Förderverein vollständig übernommen werden.

 

Ausgaben 2016 in %
Ausgaben 2016 in %

Jahresbericht 2016 des Vorstandes:

Der Vorstand blickte auf ein sehr erfolgreiches Jahr zurück. Mitgliedsbeiträge und Spendengelder wurden dem Vereinszweck entsprechend ausgegeben.